Nachträgliche Horizontalsperre



Wann benötige ich eine Horizontalsperre?


Der Einbau einer nachträglichen Horizontalsperre oder Querschnittsabdichtung ist, bei kapillar aufsteigender Feuchtigkeit im Mauerwerk erforderlich. Meist erfolgt dieser Schritt in Kombination mit einer Kellersanierung oder Innenabdichtung.




Welche Arten von Horizontalsperren werden am meisten verwendet?


  • Mauersägeverfahren:  
Das Mauersägeverfahren kommt aufgrund der hohen verfahrensbedingten Kosten selten zum Einsatz.  Meist ist auch der erforderliche Platzbedarf nicht vorhanden oder Rohrdurchführungen von Versorgungsleitungen gestalten sich als schwierig.

  • Injektionsverfahren:                                                                                  
Das Injektionsverfahren mittels Bohrungen hat sich über mehrere Jahrzehnte bewährt. Hier wird je nach Durchfeuchtungsgrad in verschiedenen Verfahren gearbeitet. Je nach Mauerwerk im Altbau kann die Horizontalsperre mittels Injektionscreme oder auch in einer Mehrstufeninjektion durchgeführt werden. Ebenso ist es möglich, Hohlräume im Mauerwerk zu verfüllen.                                           



Wie funktioniert eine Horizontalsperre mittels Injektionsverfahren?


Bei der Injektion auf Basis von Silan werden die Kapillaren (Poren und Kanäle) im Mauerwerk hydrophobiert und stark verengt. Somit ist ein kapillarer Wassertransport nicht mehr möglich und aufsteigende Feuchtigkeit wird hierdurch vermieden.



Was kostet eine Mauerwerkstrockenlegung mittels Horizontalsperre?


Die Kosten belaufen sich zwischen 180 und 220 Euro je laufenden Meter.



Wozu wird eine Mauerwerksuntersuchung benötigt?

Es erfolgen Probeentnahmen des Mauerwerkes. Diese werden im Labor auf den Feuchtigkeitsgehalt sowie Salze (Chloride, Nitrate und Sulfate) untersucht. Nach Übermittlung der Prüfergebnisse kann ein individuelles und bedarfsgerechtes Angebot erfolgen.









Die Firma ZG Meisterbetrieb GmbH ist auf den nachträglichen Einbau von Horizontalsperren im drucklosen Verfahren mit Injektionscreme und Mehrstufeninjektion im Niederdruckverfahren spezialisiert. Neben dem technischen Equipment für Untersuchungen des Mauerwerkes und Verarbeitung nehmen wir regelmäßig an Weiterbildungsmaßnahmen teil. 


Für eine Beurteilung der notwendigen Arbeiten und damit entstehenden finanziellen Aufwendungen, vereinbaren Sie bitte mit uns einen kostenlosen Vor-Ort-Termin. Um alle Angaben von Ihnen richtig zu erfassen, nutzen Sie hierzu bitte unser Kontaktformular.


Horizontalsperre, horizontalsperre altbau, horizontalsperre firmen, horizontalsperre injektion, horizontalsperre injektion haltbarkeit, horizontalsperre bamberg aufsteigende feuchtigkeit ziegelmauerwerk, Horizontalsperre Bamberg, Horizontalsperre Forchheim, Horizontalsperre Erlangen, Horizontalsperre Nürnberg, Horizontalsperre Coburg, Innenabdichtung, Keller undicht, Kellersanierung, aufsteigende Feuchtigkeit, kapillar aufsteigender Feuchtigkeit, Mauersägeverfahren, Injektionsverfahren, Mauerwerk im Altbau, Horizontalsperre Injektionscreme, Horizontalsperre Mehrstufeninjektion, Hohlräume verfüllen, Hohlräume im Mauerwerk verfüllen, Firma Horizontalsperre, Untersuchung Mauerwerk, keller undicht, keller abdichten innen, keller sanieren, keller abdichten firma, kellerabdichtung firmen, Injektionsverfahren, Injektionsverfahren mittels Injektionscreme, Mehrstufeninjektion, Remmers Kiesol C , Horizontalsperre im drucklosen Verfahren, bkm - kemmern, hw mauerwerkstrockenlegung, bkm kemmern, isotec, veinal, bauinjektionstechnik, BAB Bamberg , bkm mannesmann, schimel peter.

 
 
 
E-Mail
Anruf